Wuppertal

Wuppertal ist die größte Stadt im Bergischen Land und bildet das Zentrum für Wirtschaft und Kultur in der Region. In ihrer Freizeit schätzen die Wuppertaler ihre “Stadt im Grünen”. In der Universitätsstadt pulsiert das Leben, doch auch Ruhe und Erholung in naturnaher Umgebung sind garantiert. Die Stadt entstand durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden. Der Stadtteil Barmen wurde erstmals im Jahre 1070 als Besitz des Klosters Werden erwähnt. In Elberfeld ist eine Wasserburg aus dem 10. Jahrhundert überliefert. In beiden Ortschaften sorgte die Textilindustrie für einen Aufschwung der Wirtschaft.

Seit mehr als einhundert Jahren ist die berühmte Schwebebahn aus dem Stadtbild Wuppertals nicht wegzudenken. Das Wahrzeichen der Stadt verbindet auf einer Länge von 13,3 Kilometern die Stadtteile Barmen, Elberfeld und Vohwinkel. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit dem historischen Kaiserwagen. WuppertalBedeutende Malereien aus Deutschland und den Niederlanden werden Sie im Von-der-Heydt Museum besichtigen können. Im Uhrenmuseum wird die Zeitmessung von der Antike bis in die Neuzeit anschaulich dokumentiert. In der Stadthalle stehen abwechslungsreiche Aufführungen auf dem Spielplan und auch das Tanztheater von Pina Bausch prägt entscheidend die Kultur der Stadt. Geschichtsinteressierte werden das Geburtshaus von Friedrich Engels besuchen. Im angeschlossenen Museum wurde der Wirtschaft des beginnenden 19. Jahrhunderts ein Denkmal gesetzt. In Wuppertal werden Sie sich an der Bergischen Kaffeetafel niederlassen können und sich mit Süßem und Herzhaften kulinarisch verwöhnen lassen. Wassersportler nutzen die Freizeit für einen Abstecher zum Stausee im Stadtteil Beyenburg. Im Nordpark werden Sie auf einen geologischen Lehrpfad stoßen. Eine schöne Aussicht auf die Stadt genießen Sie von den Aussichtsplattformen am Hochufer der Wupper.